Das Gegenteil von Grau

  Mittwoch, 19. Juli 2017 - 19:30 bis - 21:15

In Kooperation mit dem Rosa-Luxemburg-Club Celle.


Eintritt: frei


Deutschland 2017
Kinostart: 31. März 2017
93 Minuten
FSK: ab 0; f
 
Produktion: Matthias Coers und Recht auf Stadt Ruhr
Regie & Kamera: Mathias Coers

 

Von Freiraum- und Wohnkämpfen über Solidarische Landwirtschaft bis hin zur Refugees’ Kitchen.
Brachflächen, Leerstand, Anonymität, Stillstand – nicht alle zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich damit abfinden. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entdecken Möglichkeiten und greifen in den städtischen Alltag ein. Ein Wohnzimmer mitten auf der Straße, Nachbarschaft, Gemeinschaftsgärten. Stadtteilläden, Repair Cafés und Mieter*inneninitiativen entstehen in den Nischen der Städte – unabhängig, selbstbestimmt und gemeinsam.  Das Gegenteil von Grau zeigt unterschiedliche Gruppen, die praktische Utopien und Freiräume leben und für ein solidarisches und ökologisches Miteinander im urbanen Raum kämpfen.

 

Das Dortmunder & Bochunger Stadtmagazin Bodo: Bewegung in den Nischen der Städte

Interview für die Universität Duisburg/Essen mit der Raumplanerin und Filmautorin Mila Ellee: Schlummernde Potenziale

 

 

 Filmwebseite, Facebookseite  

 

Trailer (133 Sekunden):




Betreut durch Webworker Berlin Logo Webworker Berlin